Chemnitzer OB verbietet den Mini-Wochenmarkt um’s Rathaus

AfD 28. Juli 2021

35 - 80.000 Personen der "Regenbogen"-Community feierten ohne Maske in Berlin

Wieder wird mit der Inzidenzrate behördlicher Unfug getrieben. Erneut könne der für nächsten Montag (02.08.2021) geplante Jahrmarkt rund um das Rathaus nicht stattfinden. Weil man, was eigentlich Umsatzsteigerung für die Händler bedeutet, mehr als 1.000 Besucher erwartet. Zugangskontrollen zum Check der Besucher seien bei so vielen Gästen und damit verbundenen Auflagen (Hygienekonzept, Kontaktnachverfolgung) leider unmöglich, teilte das Rathaus auch den Händlern als Grund der Absage mit.

"BILD": Bei "CSD-Party" drückt der Staat ein Auge zu, bei anderen Veranstaltungen greift er knallhart durch

Was alles trotz Corona-Auflagen geht, zeigte der Berliner Partei- und Amtskollege von OB Sven Schulze, Michael Müller (SPD): 35.000 Schwule und Lesben ignorierten bei ihrer Feier am Brandenburger Tor zum Wochenende die Maskenpflicht. Die BILD-Zeitung, 25.07.2021, meldete dazu:“ Seit gut 16 Monaten sind die Grundrechte in Deutschland massiv eingeschränkt – auch das Versammlungsrecht. Noch immer sind Demonstrationen nur unter gewissen Bedingungen erlaubt, Hygieneauflagen müssen eingehalten werden – eigentlich! ABER: Von Abstand war beim diesjährigen CSD keine Spur… Das unter den Augen zahlreicher Polizisten und mit Billigung des Berliner Senats…Bei anderen Demos und Veranstaltungen greift (der Staat) knallhart durch.“

Tags

Ulrich Oehme

seit 2017 Mitglied des Deutschen Bundestages

Großartig! Das Abonnement wurde erfolgreich abgeschlossen.
Großartig! Schließen Sie als Nächstes die Kaufabwicklung ab, um vollen Zugriff zu erhalten.
Willkommen zurück! Sie haben sich erfolgreich angemeldet.
Erfolg! Ihr Konto ist vollständig aktiviert, Sie haben jetzt Zugang zu allen Inhalten.