Reigen der Widersprüche bestimmt den System-Wahlkampf

AfD 26. Juli 2021

Ist die CDU im Kanzleramt "unkündbar"?

Man wird im Herbst andere Saiten aufziehen und die Impfskeptiker an die Kandare nehmen, verkündete Kanzleramtsminister Braun (CDU), ein Intimus Merkels. Steigt die Inzidenz, was gegenwärtig geschieht, sollen die "Rechte" der Ungeimpften weiter beschränkt werden. Wie weit soll das noch gehen?

Faxenmacher Laschet widerspricht (zum Schein)

"Geimpfte werden definitiv mehr Freiheiten haben als Ungeimpfte" (Braun in "Bild am Sonntag", 25.07.2021). Selbst getestete Ungeimpfte müssten demnach auf Restaurant-, Kino- und Stadionbesuche verzichten. Faxenmacher Laschet widerspricht ihm. Wenn er das Kanzleramt übernimmt, werden die Einschränkungen nicht verschärft, gab Laschet dem Wähler im ZDF sein Ehrenwort.

Wird wirklich alles wie früher?

Es ist das üble Medientheater der Union um Wählerstimmen, die das Kanzleramt auf Lebenszeit gepachtet zu haben scheint. Man suggeriert dem Wähler, wer Laschet das Votum gibt, schickt die Merkel-Leute in die Wüste und alles wird so wie früher. Ein folgenschwerer Trugschluss für den einzelnen und die Zukunft unseres Landes. Dass nichts so wird wie früher, zeigt die Forderung des grünen Ministerpräsidenten Kretschmann, der die Impfflicht einführen möchte. Auch der grüne Habeck fordert Privilegien für Geimpfte (25.07.2021).

Tags

Ulrich Oehme

seit 2017 Mitglied des Deutschen Bundestages

Großartig! Das Abonnement wurde erfolgreich abgeschlossen.
Großartig! Schließen Sie als Nächstes die Kaufabwicklung ab, um vollen Zugriff zu erhalten.
Willkommen zurück! Sie haben sich erfolgreich angemeldet.
Erfolg! Ihr Konto ist vollständig aktiviert, Sie haben jetzt Zugang zu allen Inhalten.